zurück zur Startseite
zurück zur Übersicht Schlösser und Burgen ...

Jagdschloss Weidenhain

Anschrift: Schlossplatz
04860 Dreiheide Ot Weidenhain

Die einfache Dreiflügelanlage aus Fachwerk existiert nicht mehr.


Mitte des 16 Jahrhunderts entstand hier ein Jagdschloss. Auch Kurfürst August nutzte es für seine Jagden, so erlegte er hier 1584 seinen stärksten Hirsch (im Dietzengrund).

Bis 1815 dient das Jagdschloss als Amtssitz eines Oberförsters. Nachdem es niedebrannte, wurde es nicht wieder aufgebaut und heute zeugen vor Ort lediglich Begriffe, wie Schlossplatz, von seiner Existenz. Auf Schloss Moritzburg kann es auf einem Gemälde von Daniel Bretschneider d. Ä. betrachtet werden.


Informationen Ferienland Dübener Heide 96/2015

nach oben