Campingplätze in der Dübener Heide

zurück zu Camping, gesamt

Heide Camp Schlaitz


Postanschrift: Heide Camp Schlaitz
Seestraße 11
06774 Muldestausee
Camp Schlaitz
Telefon03 49 55 2 05 71Fax:03 49 55 2 06 56
Internet:www.heide-camp-schlaitz.de eMail: info@heide-camp-schlaitz.de

Das Heide-Camp Schlaitz wurde vom Deutschen Tourismusverband als 5-Sterne-Campingplatz eingestuft. Es wurde außerdem mit weiteren Auszeichnungen bedacht (u. a. 2006 im Bundeswettbewerb "Vorbildliche Campingplätze in Deutschland" mit eine Goldmedaille ). Alles in Allem: ein Campingplatz der Spitzenklasse.

Der Campingplatz ist ganzjährig geöffnet.


Das Leistungsangebot

130 Touristikstandplätze für Wohnwagen und Caravans (davon 30 Komfortstellplätze), Zeltstellplätze. 110 Dauerstandplätze
9 Bungalows für Familien mit bis zu 5 Betten, Mietwohnwagen mit bis zu 4 Betten sowie Ferienwohnungen
Moderne Sanitäranlagen, Behindertentoiletten mit Dusche, Ver- und Entsorgungsstation für Reisemobile
verschiedene Sportanlagen (Volleyball, Kleinfeldfußball, Federball u. a.)Gaststätte im Camp Schlaitz
Kinderspielplatz
Fahrradverleih
Gaststätte mit Biergarten

Der Standort

Eingebettet zwischen Wald und Heide, unmittelbar am Ufer des Muldestausees ist das Heide Camp ein idealer Ort für den naturverbundenen Camper.
Zum 5-Sterne-Camp mit Komfortstellplätzen gehören 9 Bungalows (bis zu 5 Betten), Mietwohnwagen (zu 4 Betten) sowie Ferienwohnungen.
Durch seine Lage am 600 ha großen Muldestausee bietet das Camp ideale Bedingungen für alle Arten von Wassersport, insbesondere Angler lieben den Ort.

Der Ort Schlaitz ist etwa einen Kilometer entfernt.

Zur Umgebung

Viel Abwechslung bietet bereits die nähere Umgebung. Natur umschließt das Camp und Rad- bzw. Wandertouren um den Muldestausee bzw. durch den Naturpark Dübener Heide stehen in reicher Auswahl zur Verfügung.
Nirgendwo sonst finden Sie eine solche Dichte an Welterbestätten und anderen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Zu den empfehlenswerten Einzelzielen gehören

Etwas weiter entfernt sind

Hinzu kommen unzählige Tiergehege und Museen.
Die Kohle-Dampf-Licht-Tour führt Sie mit neu gestalteten Landschaftsparks und herausragenden Events, z.B. in Ferropolis, der Stadt aus Eisen, in die mitteldeutsche Industriekultur.

Bis zum ersten deutschen Buchdorf (Mühlbeck-Friedersdorf) sind es nur ein paar Kilometer. Nicht viel weiter ist es zum größten Binnengewässer Mitteldeutschlands (der Goitzsche) sowie zu Deutschlands ältestem barockem Irrgarten (Alt-Jeßnitz).

Weitere Hinweise dazu finden Sie um Themenkomplex "Ausflugsziele"

Anfahrt/Anreise
... mit dem Auto

Autobahn A 9, Abfahrt Halle/Bitterfeld; B 100 Richtung Bitterfeld, durch die Stadt und nach etwa 13 km auf Hinweisschild achten. Links auf kleine Betonstraße abbiegen.

die A 13, Abfahrt Duben. Auf der B 96, später B 87, gelangt man über Luckau nach Torgau (Entfernung ab Autobahn 74 km).

Autobahn A 14, Abfahrt Leipzig-Mitte; B 2 Richtung Bad Düben, dort links abbiegen Richtung Bitterfeld. An der Kreuzung zur B 100 diese rechts in Richtung Wittenberg fahren. Nach etwa 5 km erreichen Sie die Abfahrt zum Camp (links).

Am günstigsten, Sie verwenden einen Routenplaner. Link zu google für Standort und Routenplanung

... mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bahnstationen sind Bitterfeld und Burgkemnitz. Von dort aus Busverbindung nach Schlaitz, sonntags eingeschränkt (Fahrplan hier).


Karte Campingplatz Schlaitz

zum Seitenanfang

zurück zur Camping-Übersicht

zur Internetadresse des Campingplatzes


Im Heide-Camp Camp Schlaitz