Ausflugsziele in der Dübener Heide

zurück zur Startseite "Tourismus in der Dübener Heide"

Ausflugsziele in der Dübener Heide


Die Vielfalt des Sehens- und Erlebenswerten ist groß, die Palette reicht von mächtigen Wäldern bis zu großen Seen, vom Militärmuseum bis zum Kurtheater, von stillen romantischen Ecken bis zu den Kurstädten. Rund 500 km Wege durch die Heide sowie die Gewässer Elbe, Mulde, Goitzsche usw. bieten viele Möglichkeiten der aktiven und passiven Freizeitbeschäftigung.
Die Städte des Umlandes ergänzen und bereichern die Erlebniswelt der Dübener Heide. Nur wenige deutsche Regionen können in ihrer Nähe eine solch Ballung an Welterbestätten aufweisen und das pulsierende Leben in Städten wie Leipzig und Halle ist das Kontrastprogramm zur ruhigen Heide.

Tipps für ihre Freizeitgestaltung sind in 4 Themenkomplexen gegliedert.

Klicken sie einen davon an, gelangen sie zu den konkreten Angeboten. Diese sind in alphabetischer Folge geordnet.

Wollen Sie sich sofort einen Gesamtüberblick verschaffen, so finden Sie im unteren Teil dieser Seite die Vorschläge aufgelistet. Ebenfalls in alphabetischer Folge
Suchen sie persönliche Beratung. Die Touristinformationszentren in verschiedenen Kommunen geben sie Ihnen.


Empfehlenswerte Ausflugsziele

Kur- und andere Städte
  • Bad Düben - Das Südtor zur Heide fasziniert durch seine Burg mit Landschaftsmuseum, dem Freizeitbad HEIDE SPA und vielen weiteren Anziehungspunkten, Sitz der Naturparkverwaltung
  • Bad Schmiedeberg - Die Kurstadt mitten in der Heide verfügt über ein modernes Kurviertel mit Kurpark, historischem Kurhaus, Schloss Reinharz und interessanten Gebäuden im Altstadtkern
  • Dommitzsch - Die Stadt an der Elbe ist bekannt durch seinen Markt mit dem Gänsebrunnen und der Marienkirche sowie der Fähre über die Elbe
  • Gräfenhainichen - Die größte Stadt der Heide, zugleich ihr Westeingang, bietet eine attraktive Einkaufsmeile, das Buchdruckmuseum sowie die Gedenkstätten an Paul Gerhardt und am Rande des Ortes liegt Ferropolis, die Stadt aus Eisen
  • Kemberg - Von Norden kommend grüßt der Stadtturm von weitem die Gäste, ein mittelalterlicher Stadtkern mit saniertem Markt und der Stadtkirche laden zum Besuch ein
  • Pretzsch - Stadt zwischen Heide und Elbe präsentiert ein historisches Schloss, in dem Fürstin Eberhardine - Gattin August des Starken -lebte. Gepflegte Parkanlagen und Erinnerungsstätten an die Vorgenannte sowie das Clara Wieck-Schumann-Haus runden die Sehenswürdigkeiten ab. Pretzsch gehört seit der Gebietsreform verwaltungsseitig zur Gemeinde Bad Schmiedeberg
Natur und Kultur
Sportlich aktiv
  • Wanderwege - über 500 km markierte Wanderwege führen durch die Region, vom einfachen Spaziergängerweg bis zu anspruchsvolle Touren für sportliches Wandern.
  • Radtouren - Neben den Fernradwegen R 1, Berlin - Leipzig und dem Elbradweg führen viele radfahrergeeignete Straßen und Wege durch die Heide.
  • Wassersport - Die Elbe und die Mulde sowie die vielen Seen, vor allem die Goitzsche und der Muldestausee, gewähren für jeden Wasserfreund das entsprechende Angebot.
  • Sportangebote - vielseitige sportliche Angebote halten die einzelnen Kommunen bereit. Frei- und Hallenbäder, Tennisanlagen, Minigolf und vieles anderes warten auf Besucher.
UNESCO-Welterbestätten
  • Wörlitz - Dessau- Wörlitzer Park- und Gartenanlagen
  • Wittenberg - Luthergedenkstätten
  • Dessau - Bauhaus und Meisterhäuser
interessante Städte im Umland
  • Leipzig - eines der schönsten Stadtzentren Mitteldeutschlands, viele historische Bauten, Einkaufspassagen und Museen, Musikstadt (u. a. Bachfestspiele), Sportzentrum (z. B. im Fußball mit RB Leipzig) und viel Grün im innerstädtischen Bereich.
  • Halle - die Stadt der Kunst, Kultur und Wissenschaft besticht durch über 3000 Baudenkmale, eine historische Altstadt (das größte Fachwerkhaus Deutschlands) und ein buntes Kulturleben
  • Torgau - Stadt der Reformation und der Renaissance. Sehenswerte Altstadt mit Schloß Hartenfels. Bekannt durch das Zusammentreffen sowjetischer und allierter Truppenverbände im Mai 1945.

 

Kartenskizze Dübener Heide

nach oben

zurück zur Startseite "Tourismus in der Dübener Heide"


letzte Änderung 06/2018