Ferropolis

zurück zu Ausflugsziele, gesamt

zurück zur Startseite "Tourismus in der Dübener Heide"

Ferropolis - Stadt aus Eisen


Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch von Ferropolis. Auf der in den Gremminer See hineinragenden Halbinsel ist eine hervorragende Verbindung von Zeugen der industriellen Vergangenheit der Region und modernem, zeitgemäßen Kulturerleben gelungen. In den ersten Jahren des Bestehens wurde der Ort vor allem mit seinen fünf sanierten Tagebaugroßgeräten in Verbindung gebracht. Sie sind zweifelsfrei auch heute die größte Attraktion. Doch zunehmend sind es Großveranstaltungen für junge Bürger und ein Musealer Komplex, die das Image von Ferropolis bestimmen.

Aus dem riesigen Tagebauloch entstand inzwischen der Gremminer See (benannt nach dem Ort, der einst hier stand) und Ferropolis bildet eine Halbinsel mit fast 15 Kilometer Uferlinie. Rad- und Wanderwege erschließen das Gebiet. Doch im Zentrum steht die von den Baggern umschlossene Veranstaltungsarena.

 

Die Freiluftarena mit mehr als 20 000 Plätzen, darunter über 5 000 Sitzplätze, bildet einen sspeziellen Komplex von Ferropolis. Besonders bei abendlichen Veranstaltungen, wenn die Schatten der riesigen Geräte schemenhaft als Hintergrund erscheinen und der Wind den Duft von Heidelandschaft und Wasser ins Rund trägt, entsteht eine unnachahmliche Atmosphäre. Veranstaltungen von Opern und Konzerten  bis zur modernen Musik zeugen davon. Das Metal-Festival  "With Full Force" findet seit 2017 hier statt und Künstler, wie Peter Maffey, Helene Fischer, die Ärzte, Die Toten Hosen, und viele andere sind hier aufgetreten.

Im Ausstellungsteil der Arena sind die Reste des "Gröbener Waldelefant" zu sehen. Sie wurden bei Baggerarbeiten im Tagebau gefunden. Eine Bildergalerie mit Gemälden zu den Dörfern, die der Kohle weichen mussten, vervollständigt den Ausstellungsteil.

Die Attraktivität von Ferropolis entsteht durch die Einheit von neu entstehender Kultur-/Naturlandschaft und den Zeugen der regionalen Industrievergangenheit. Dieser Ort ist Stätte der Erholung und der interessanten Freizeitgestaltung. Er erinnert aber auch an die Leistungen früherer Generationen von Bürgern der Region.

Weiterführende Informationen vermittelt die sehr interessante Internetseite des Komplexes: www.ferropolis.de. Hilfe erhalten sie auch per Info-Telefon: 034953/35125.


zum Seitenanfang

zurück zu Ausflugsziele, gesamt

zurück zur Startseite "Tourismus in der Dübener Heide"